Tel.: 0721 / 8203 - 2291

 

Vertretungsprofessorin für Kunstwissenschaften und Medientheorie

 

Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Pädagogik in Kiel, Hamburg, Berlin und Frankfurt/M.; 2000 Promotion „Matisse und Picasso als Kulturreisende. Primitivismus und Anthropologie um 1900“; 2001-2010 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart; Tagungen zu Theorie und Geschichte des Museums sowie  Forschungs- und Publikationsprojekt mit Studierenden zu Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart und Kunst in öffentlichen Räumen; 2007-9 Habilitationsstipendium des Deutschen Forums für Kunstgeschichte, Paris; SS 2009 Vertretungsprofessur Lehrstuhl Kunstgeschichte der Gegenwart, Ästhetik und Kunsttheorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart; Ab WS 2010 Vertretungsprofessur an der HfG Karlsruhe

 

Forschungsschwerpunkte

 

Geschichte und Theorie des Museums, insbesondere Sammlungsgeschichte des 18. Jahrhunderts und Semantisierungsprozesse von Kunst in England und Frankreich;  Geschichte des Primitivismus, Kunst der Moderne und des 20. Jahrhunderts, Kunst in Öffentlichen Räumen, postkoloniale Fragestellungen in der Kunstgeschichte sowie Kunst der Gegenwart in Afrika.

MEHR INFO

Monografien und Herausgeberschaften

 

Matisse und Picasso als Kulturreisende. Primitivismus und Anthropologie um 1900, Berlin: Akademie 2003

 

Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart, hg. v. Bärbel Küster, Heidelberg: Kehrer 2006

 

Museum als Medium. Perspektiven der Museologie. Beiträge der Tagung Stuttgart, Juli 2002, hg. v. Hubert Locher, Beat Wyss, Bärbel Küster, Angela Zieger. München: Verlag Müller-Straten 2004

 

Aufsätze und Beiträge zu Sammelbänden 

 

„The English Ripa“. Wissens- und Sammlerkultur am Beispiel der Natura in der Britannischen Emblemtradition des 18. Jahrhunderts, in: Cesare Ripa und die Begriffsbilder der Frühen Neuzeit, hg. v. Cornelia Logemann u. Michael Thimann, Internationale Tagung Universität Heidelberg, 24.-25. September 2009 (im Erscheinen)

 

Copy or Original? A Question Between Art Market and Image Theory in Early 18th Century Great Britain, in: Art et commerce en Grande Bretagne, hg. v. Sophie Mesplède u. Charlotte Gould, Colloque international, 23.-24. 4. 2009, Université de Rennes 2, Cambridge 2010 (im Erscheinen)

 

Natura auf dem Kunstmarkt – ein fiktiver franco-britischer Dialog zwischen Kunsttheorie und Graphik, in: Druckgraphik zwischen Reproduktion und Invention, hg. v. Markus A. Castor, Jasper Kettner, Christien Melzer und Claudia Schnitzer, Berlin: Deutscher Kunstverlag 2010, S. 341-360

 

The first colonial art museum and transnationalism in the visual arts. Saint Denis, La Réunion 1912, in: Locating transnational ideals, hg. v. Saskia Schabio und Walter Göbel, London: Routledge 2010, S. 154-170

 

Roger de Piles: Ein Nicht-Künstler als Berater der Akademie; Roger de Piles: Das Gemälde als Einheit aus Vielem; Abbé du Bos: Den Sinnen vertrauen; François Fénelon: Totengespräch als Erziehung; Jonathan Richardson (John Boydell): Raffaels Kartons als Schule für Künstler und Kenner; La Font de Saint-Yenne: Kritik an Kunst und Kunstpolitik; Peter Paul Rubens: Visuelles Gedächtnis und Reproduktion, Beiträge in: Kunstliteratur der Neuzeit, 1400-1750. Eine kommentierte Anthologie, hg. v. Christian Vöhringer (= Quellen zur Theorie und Geschichte der Kunstgeschichte, hg. v. Hubert Locher, Bd. 2), Darmstadt 2010, S. 48-50, S. 57-62, S. 114-120 S. 129-132, S. 174-178, S. 184-188

 

Funktion und Öffentlichkeitscharakter der Sammlung in England im 18. Jahrhundert, in: „Museen und fürstliche Sammlungen im 18. Jahrhundert“, Internationales Kolloquium des Herzog Anton Ulrich Museum Braunschweig und des Instituts für Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Braunschweig 3.-5. März 2004, Braunschweig 2007, S. 84-93

 

Zwischen Ästhetik, Politik und Ethnographie: Die Präsentation des Belgischen Kongo auf der Weltausstellung Brüssel-Tervuren 1897, in: Die Schau des Fremden. Ausstellungskonzepte zwischen Kunst, Kommerz und Wissenschaft. Hg. v. Cordula Grewe (= Transatlantische Historische Studien, 26), Stuttgart 2006, S. 95-118

 

„Was uns draußen erwartet ist lediglich ein weiterer ganz normaler Tag“, in: Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart, hg. v. Bärbel Küster, Heidelberg: Kehrer 2006, S. 11-46

 

Museum und Warenästhetik. Ein Diskussionsbeitrag zum display von Gemälden, in: Museum als Medium. Perspektiven der Museologie. Beiträge der Tagung Stuttgart, Juli 2002, hg. v. Hubert Locher, Beat Wyss, Bärbel Küster, Angela Zieger, München: Verlag Müller-Straten 2004

 

Der verglichene Körper – Aktdarstellung und anthropologische Fotografie, in: Ausst. Kat. Nackt. Frauenansichten, Malerabsichten, Aufbruch zur Moderne, hg. v. Sabine Schulze u. Eva Mongi-Vollmer, Städelsches Kunstmuseum, Frankfurt/M. Ostfildern-Ruit: HatjeCantz 2003, S. 94-105

 

Eine Fotografie im Gepäck Gauguins auf der Reise nach Tahiti, in: Kunstchronik 5, Mai 1999, S. 181-185

 

Barbarei und Kunstkritik. Die Rezeption afrikanischer Kunst in der französischen Kunstkritik 1900-1920, in: Prenez-garde à la peinture! Kunstkritik in Frankreich 1900-1945. Hg. v. Uwe Fleckner und Thomas W. Gaehtgens. (=Passagen. Jahrbuch des Deutschen Forums für Kunstgeschichte, Paris, 1) Berlin: Akademie 1999, S. 361-378

 

Stilleben als Realisation (gem. mit C. Vöhringer), in: Stilleben. Hg. v. Eberhard König und Christiane Schön. (=Geschichte der klassischen Bildgattungen in Quellen-texten und Kommentaren, Bd. 5) Berlin: Reimer 1996, S. 197-222

 

Katalogeinträge 

 

Jean Dubuffet: La Dame Blanche, 1952 und Horst Antes: Großes grünes Bild, 1970; Spaltkopf, Variante B, 1975/76, 7 Blumen, 1983, Die Insel/Gräser, 1985, in: „Im Blick des Sammlers – Neuerwerbungen der Sammlung Würth“, 2008, S. 14-20, S. 68-69

 

Siah Armajani: Bridge/Ramp, Bernhard Luginbühl: Eisensaurier, Alfred Hrdlicka: Marsyas I, Olaf Metzel: Stammheim (gem. m. Dorrit Dörr), Tony Cragg: Points of View  (gem. m. Christel Dauster), in: Skulpturen des 20. Jahrhunderts in Stuttgart, Heidelberg: Kehrer 2006, S. 49-53, S. 162-165, S. 128-132, S. 170-174, S. 87-90

 

zu Emile Bernard: Die Drei Rassen, 1898, Henri Matisse: La Gitane, 1906, Pablo Picasso: Nu sur fond rouge, 1906, in: Ausst. Kat. Nackt. Frauenansichten, Malerabsichten, Aufbruch zur Moderne, hg. v. Sabine Schulze u. Eva Mongi-Vollmer, Städelsches Kunstmuseum, Frankfurt/M. Ostfildern-Ruit: HatjeCantz 2003, S. 142, 148, 150

 

Rezensionen

 

„Das Ohr von Vincent van Gogh. Wir müssen einen Schnitt machen“, Rezension von: Rita Wildgans und Hans Kaufmann: Van Goghs Ohr, Paul Gauguin und der Pakt des Schweigens, Berlin: Osburg Verlag 2008, in: Süddeutsche Zeitung, 24. Februar 2009

 

„Arbeiten und auf niemanden hören“, Rezension von: Hilary Spurling: Henri Matisse. Leben und Werk, Köln: Du Mont 2007, in: Süddeutsche Zeitung, 5. Juli 2007

 

Rezension von: Bénédicte Savoy: Tempel der Kunst Die Entstehung des öffentlichen Museums in Deutschland 1701-1815, Mainz a. Rhein: Philipp von Zabern 2006, in: Sehepunkte 6, 2007, http://www.sehepunkte.de/2007/06/12412.html

 

Rezension von: Alastair Wright: Matisse and the subject of modernism. Princeton 2004, in: Kunstform 8 (2007), Nr. 01 http://www.arthistoricum.net/index.php?id=276&ausgabe=2007_01&review_id=

 

Rezension von: Gereon Becht-Jördens/ Peter M. Wehmeier: Picasso und die christliche Ikonographie. Mutterbeziehung und künstlerische Position. Berlin: Reimer 2003 querelles-net. Nr. 14, November 2004

 

Vorträge (Auswahl) 

 

„Some call it a gallery“. Zur Architekturgeschichte, Kunstpräsentation und -betrachtung in England im 18. Jahrhundert. Institut für Architekturgeschichte, Universität Stuttgart, 7. Juni 2010

 

Kunst und Demokratie. Erich Hausers Röhrenplastik „8/73“ an der Landesvertretung Baden-Württemberg in Bonn. Kunsstiftung Erich Hauser, Rottweil, 19. Mai 2010

 

Wissensräume der Kunst. Kunsttheorie, Graphik und Kunstmarkt in England und Frankreich im 18. Jahrhundert. Arbeitskreis 18. Jahrhundert, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 12. Januar 2010

 

Die postkonoloniale Debatte um die Mode-Fotografien von Jean-François Campos in der Vogue India 2008. Transdisziplinäres Kolloquium der philosophisch-historischen Fakultät 9, Universität Stuttgart, 7. Januar 2010

 

„The English Ripa“. Das Schicksal der Natura in den britannischen Emblemtraditionen des 18. Jahrhunderts. Tagung „Cesare Ripa und die Begriffsbilder der Frühen Neuzeit“, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 24.–25. September 2009

 

Postkoloniale Perspektiven: Zeitgenössische „afrikanische“ Kunst zwischen Markt und Universalismus“. XXX. Deutscher Kunsthistorikertag, Marburg, Sektion: Kanonisierung und Globalisierung. Nationale und globale Aspekte in Kunst und Kunstdiskursen seit 1945, 26. März 2009

 

„Mental Pictures“ – die Kunsttheorie von Jonathan Richardson (1665-1745). Kunstakademie Karlsruhe, 15. Oktober 2008

Exotismus bei Henri Matisse – kolonialistische Träumerei oder kritischer Blick? Staatsgalerie Stuttgart, im Rahmen der Ausstellung „Henri Matisse – Porträt“, 2. Oktober 2008

 

Primitivismus – das utopische Moment zwischen Kolonialismus und Postkolonialismus. Universität Paderborn, Institut für materielles und immaterielles Kulturerbe, UNESCO-Professur, 15. Juli 2008

 

Nature au marché d’art – l’échange entre la théorie d’art et la vente des œuvres d’art en Angleterre et en France autour de 1700. Grafik-Workshop, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 3.-4. Juli 2008

 

Tracing a creole art collection: Marius-Ary Leblond and the collection of the Musée Léon-Dierx 1912 in Saint Denis, La Réunion. Tagung „Locating Transnationalism“, International Conference, Institut für Anglo-Amerikanistik/Postcolonial Studies, Universität Stuttgart, 26.-29. Juli 2007

 

Zur Vorgeschichte des Kunstmuseums im 18. Jahrhundert: Die Musealisierung von Kunst in Frankreich und England. Vortrag am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris, 22. Januar 2007

 

Kunst für alle und jedermanns Museum: mit der Reproduktion zum klassischen Bilderschatz? Tagung „Die Kunst für Alle“ (1885-1944). Zur Kunstpublizistik vom Kaiserreich bis zum Nationalsozialismus. Ein Symposium des Zentralinstituts für Kunstgeschichte und vom Haus der Kunst, München zur Ausstellung „Ein Blick für das Volk. Die Kunst für Alle“, München, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, 13.-14. Juli 2006

 

Siah Armajani: Bridge/Ramp. Vortrag zum Jubiläum des Vereins der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart, 17. Februar 2006

 

Funktion und Öffentlichkeitscharakter der Sammlung in England im 18. Jahrhundert – Beispiele einer proto-musealen Situation. Tagung „Museen und fürstliche Sammlungen im 18. Jahrhundert“. Internationales Symposium des Herzog Anton Ulrich-Museums Braunschweig und des Instituts für Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Braunschweig, 3.-5. März 2004

 

Auktion als Publikation. Auktions- und Sammlungskataloge in England im 18. Jahrhundert. Tagung „Die Überlieferung der Sammlung - die Erscheinung der Bilder. Zur medialen Vermittlung und Rezeptionsgeschichte von Kunst im 16. bis 18. Jahrhundert“, Institut für Kunstgeschichte, Universität Stuttgart/Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, 20. Februar 2004

 

Museum und Warenästhetik. Ein Diskussionsbeitrag zum display von Gemälden. Tagung „Museum als Medium. Perspektiven der Museologie“, Universität Stuttgart/Staatliche Akademie der bildenden Künste, Stuttgart 3.-5. Juli 2002

 

Anthropologische Fotografien um 1900. Rassekonzepte zwischen ästhetischen, populären und wissenschaftlichen Ansprüchen. Wednesday lecture, Goethe-Universität, Frankfurt/M., 14. Februar 2001

 

Ausstellen und Anordnen. Zur ästhetischen Organisation von ethnographischen Innenräumen auf Weltausstellungen und in Museen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Goethe-Universität, Frankfurt/M., 6. November 2000

 

Barbarei und Kunstkritik. Zur Rezeption afrikanischer Kunst in der französischen Kunstkritik 1900-1920. Tagung: Kunstkritik in Frankreich 1900-1945, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 10. Dezember 1998


Verlauf

Mitglied seit
5 Jahre 48 Wochen